Lern- und Schulklima

Wir streben ein positives Lern- und Schulklima an, damit möglichst alle Kinder und Erwachsene in der Schule ihre Fähigkeiten, ihr Wissen und Können so gut wie möglich einbringen und entfalten können.

Schülervertretung und Paten

Deshalb haben wir neben den unten beschriebenen Punkten zur Schülerbeurteilung und Transparenz unserer Arbeit für Eltern, Schüler und Lehrer einige soziale Instrumente eingeführt.

Seit vielen Jahren hat sich bewährt, dass die neuen Vorschüler bei der Einschulung jeweils einen oder zwei Paten aus der 4. Klasse bekommen, die ihnen das Zurechtfinden in der neuen Schule erleichtern sollen.

 

Im Schuljahr 2010/11 haben wir unsere Schülervertretung eingeführt. Schüler der Klassen vier bis sieben bilden das "Schülerparlament". Hier diskutieren sie Themen der Schule und des Schulalltags und erarbeiten Vorschläge, die dann an die Lehrerkonferenz weitergeleitet werden. In diesem Jahr haben wir eine wirklich engagierte SV mit veinem rührigen Schulsprecher.

 

In allen Klassen übernehmen Schüler Mitverantwortung in Form von Ordnungsdiensten u.a.

Zeugnisse

Alle Schulkinder von Vorklasse bis zur 7. bekommen Zeugnisse.

Die Schüler der Klassen 0 - 4 bekommen einmal jährlich vor den Sommerferien ein persönliches Berichtszeugnis.

In den Klassen 5 - 7 werden halbjährlich (Januar, Juni) Notenzeugnisse gegeben.

Klassenelternabende

In jedem Schuljahr findet mindestens ein Klassenelternabend statt. Wir meinen, es ist wichtig, dass die Eltern sich untereinander kennen und sich über schulische Dinge austauschen können.

Allgemeiner Elternabend

Bei Bedarf, bei "heißen" Themen, laden wir alle Eltern zu einem allgemeinen "Gesamtelternabend" ein.

Elternbesuchstage

In jedem Schuljahr finden 3 Elternbesuchstage statt. Zweimal veranstalten wir ihn an normalen Wochentagen. Hier können die Eltern einen ganz normalen Schultag verfolgen. Ein Elternbesuchstag findet an einem Sonnabend im Anschluss an die Frühjahrsprojektwoche statt. Hier zeigen die Schüler hauptsächlich, was sie in der Projektwoche gemacht haben.

Darüber hinaus steht es allen Eltern frei, nach kurzfristiger Anmeldung am Unterricht ihrer Kinder teilzunehmen.

Elterngesprächstage

Anfang Februar laden wir alle Eltern zum Gespräch mit dem Klassenlehrer ein. Die Einzelgespräche dauern eine viertel Stunde, ist mehr Bedarf, werden neue Termine vereinbart.

Hausbesuche

Jeder Klassenlehrer, der eine neue Klasse übernimmt bietet den Eltern einen Hausbesuch an. Es hat sich gezeigt, dass diese Besuche auch den Kindern sehr wichtig sind. Die Besuche helfen dem Lehrer Einsicht für die Lebenssituation der Kinder zu erhalten.

Förderbedarf

Wenn Schule oder Eltern einen Förderbedarf sehen oder den Wunsch zu einer schulpsychologischen Untersuchung eines Kindes haben, stellen Klassenlehrer und Eltern gemeinsam einen Antrag an den schulpsychologischen Dienst des DSSV.

Über den Lernerfolg bekommen die Eltern zu den Zeugnisterminen ein eigenes Förderberichtszeugnis. Oftmals wird aber auch im Laufe des Schuljahres ein intensiver Kontakt zum Elternhaus gehalten.